Grimme Online Award 2018

Die Nominierten



Nominierte des Grimme Online Award INFORMATION



Crowdspondent – Deine Reporter

 

Zwei Frauen und die große weite Welt: Lisa Altmeier und Steffi Fetz haben 2013 „Crowdspondent“ gegründet, um herauszufinden, wie sich Brasilien vor der Fußball-WM verändert. Ihr Modell seitdem: Rechercheideen und Finanzierung kommen von der Crowd. Sie fragen die Leser, wo die Korrespondentinnen als nächstes hinfahren und was sie dort herausfinden sollen. Auf diese Weise haben sie schon Videoreportagen und Blogbeiträge aus Brasilien, Deutschland, Japan und Griechenland mitgebracht.

Gesamtverantwortung: Lisa Altmeier, Steffi Fetz

Internetadresse: crowdspondent.de

 

Mehr zu diesem Angebot in unserem Blog "quergewebt"

 

 
 



Deutschland3000

 

Im Facebook-Format „Deutschland3000“ klärt Host Eva Schulz ein junges Publikum über das politische Geschehen in Deutschland auf. Kompliziertes wird einfach erklärt, mit den Möglichkeiten von Social Media experimentiert und gezeigt, dass sich diese Plattformen dazu eignen, Geschichten zu erzählen und Wissen als Grundlage für eine fundierte Meinung zu vermitteln. Politikverdrossen ist das Publikum nicht – vielmehr sehnt es sich nach einer Diskussionsplattform. Und „Deutschland3000“ erfüllt diesen Wunsch.

Anbieter: funk / rbb
Redaktionsleitung: Eva Schulz
Chefin vom Dienst: Hanne Bohmhammel
Redaktion: Claire Cruse, Erik Koszuta, Shalin Rogall (Labo M GmbH); Markus Ehrlich (Turbokultur GmbH, Staffel 1)
Schnitt: Ángel García Giménez (Labo M GmbH)
Community Management: Christian Fuchs (Labo M GmbH)
Produktionsleitung: Florian Schumann (Labo M GmbH); Max Michel (Turbokultur GmbH, Staffel 1)
ProduzentInnen: Alena Dörfler, Florian Karpf (Labo M GmbH); Martin Danisch, Philip Rother (Turbokultur GmbH, Staffel 1)
Redaktionsleitung funk im rbb: Simon Schneller, Claas Reimer
Creative Producer funk: Thilo Kasper

Internetadresse: www.facebook.com/Deutschland3000

Mehr zu diesem Angebot in unserem Blog "quergewebt"

 

 
 



Die Akte Amri – Und der Staat sah zu

 

Wie konnte es zu dem verheerenden Anschlag auf den Berliner Weihnachtsmarkt im Dezember 2016 kommen, obwohl Anis Amri bereits ins Visier der deutschen Behörden geraten war? Die Berliner Zeitung arbeitet sich mit diesem unaufgeregten Projekt anhand zahlreicher Originaldokumente tief in „die Akte Amri“ ein. Mit Grafiken und Fotos sowie einem immer abrufbaren Zeitstrahl wird der Weg des Attentäters über anderthalb Jahre zurückverfolgt und das institutionelle Versagen nüchtern und klar aufgedeckt.

Anbieter: Berliner Zeitung
Chefredaktion: Thilo Knott
Teamleitung Investigativ: Kai Schlieter
Redaktion: Frederik Bombosch, Andreas Förster, Andreas Kopietz
Datenauswertung: Felix Firme
Projektleitung: Maike Schultz
Gestaltung: Isabella Galanty
Programmierung: Stefan Bozkurt

Internetadresse: story.berliner-zeitung.de/akte-amri

Mehr zu diesem Angebot in unserem Blog "quergewebt"

 

 
 



Jäger & Sammler

 

Das funk-Angebot „Jäger & Sammler“ will vor allem eines: informieren, konfrontieren und enthüllen. Das investigative Team setzt sich in seinen Videos wöchentlich mit einem gesellschaftlich relevanten Thema auseinander und äußert sich zu diesem meinungsstark über Facebook. Sie diskutieren mit der Community, sind laut und beziehen Stellung – ohne dabei die Fakten aus dem Blick zu verlieren. Die Moderatoren stehen Rede und Antwort bei kontroversen Themen und haben den Mut, weiter zu bohren.

Anbieter: funk / ZDF
Produktionsfirma: UFA Lab
Redaktion ZDF: Kyo Mali Jung, Isabel Hummel
Redaktionsleitung Frontal21: Ilka Brecht
Teamleitung: Yelda Türkmen
Hosts/Moderation: Nemi El-Hassan, Salwa Houmsi, Nhi Le, Sascha Quade, Tarik Tesfu
AutorInnen: Robert Härtel, Kyo Mali Jung, Marie Kamprath, Natalia Konyashina, Daniel Sager, Antonia Schanze, Kosei Takasaki, Julian Vogel
Community Management: Adam Bebenek, Johanna Hebel, Moritz Hohenfeld
Recherche: Bettina Hesse
Schnitt: Florian Sommer, Verena Weiss
Art Director: Nicolas de Leval Jezierski
Redaktionsassistenz: Rika Bergmann
Produktionsleitung: Sebastian Naumann
Producerin: Katharina Schwarz

Internetadresse: www.facebook.com/JaegerundSammlerDE

Mehr zu diesem Angebot in unserem Blog "quergewebt"

 

 
 



Übermedien

 

Seit zwei Jahren berichten Stefan Niggemeier und Boris Rosenkranz auf „Übermedien“ gemeinsam mit zahlreichen Autoren über Medien. In dieser Zeit haben sie sich zur verlässlichen, aktuellen Quelle für all das entwickelt, was in den Medien schlecht – oder auch gut – läuft. Dabei ist „Übermedien“ kein Branchenportal, sondern spricht in Stil und Themenwahl ein breites Publikum an. Das Abomodell findet einen guten Kompromiss zwischen Finanzierung durch die 2.500 „Übonnenten“ und freiem Zugang für alle.

Leitung: Stefan Niggemeier, Boris Rosenkranz
Autoren: Peter Breuer, Hauck & Bauer, Stefan Niggemeier, Michalis Pantelouris, Boris Rosenkranz, Mats Schönauer sowie Gastautoren

Internetadresse: uebermedien.de

Mehr zu diesem Angebot in unserem Blog "quergewebt"

 

 
 



Volk und Vertreter

 

Der Bundestag repräsentiert das Volk. Wirklich? „Volk und Vertreter“, die datenjournalistische Recherche der SZ, basiert auf öffentlich zugänglichen Informationen über die Abgeordneten und der Auswertung eines Fragebogens. Ergebnis: Es fehlen Frauen, junge Politiker, oder Hauptschüler, um die Bevölkerung in allen Belangen angemessen zu vertreten. Der zur Analyse gehörende Artikel zeigt die Vor- und Nachteile der Zusammensetzung auf, legt den Rechercheweg dar – und präsentiert die Bundestags-Playlist.

Anbieter: Süddeutsche Zeitung
Umfrage, Datenauswertung: Katharina Brunner, Sabrina Ebitsch, Christian Endt, Martina Schories, Benedict Witzenberger, Moritz Zajonz
AutorInnen: Katharina Brunner, Sabrina Ebitsch, Christian Endt
Gestaltung: Julian Hosse, Martina Schories

Internetadresse: sz.de/volksvertreter

Mehr zu diesem Angebot in unserem Blog "quergewebt"

 

 
 



Y-Kollektiv

 

Menschlich, echt und nah – das „Y-Kollektiv“ ist genau das. Einmal pro Woche werfen junge Journalisten in Web-Dokus und Reportagen auf YouTube und Facebook ihren ganz persönlichen, authentischen und direkten Blick auf die Welt. Sie fragen nach dem „Why“ an Stellen, wo es weh tut: Ob Massentierhaltung, Drogenkonsum oder Fluchtgründe – das funk-Angebot greift kontroverse Themen auf und macht seine Recherchen transparent. Dabei ist das Team im stetigen Dialog mit den Zuschauern.

Anbieter: funk / Radio Bremen
Redaktionsleitung: Dennis Leiffels (sendefähig GmbH)
Creative Producer: Christian Tipke (sendefähig GmbH)
Redaktion: Marcello Bonventre, Jochen Grabler, Helge Haas; Gülseren Ölcüm, Julia Rehkopf (sendefähig GmbH)
AutorInnen: Imke Hansen, Steffen Hudemann, Hubertus Koch, Dennis Leiffels, Can Tobias Mansuroglu, Manuel Möglich, Anna Neifer, Gülseren Ölcüm, Julia Rehkopf , Noah Sari, Anne Thiele, Alexander Tieg, Dennis Weinert, Patrick Weinert, Christiane Wittenbecher
Community-Management: Christoph Dohne, Luise Karch, Hannes Rademacher, Denise Rhode, Sabrina Steinbrink, Elena Wolf
Kamera, Schnitt: Steven Breden, Danny Breuker, Ilhan Coskun, Marco Raab, Hendrik Röhrs, Oliver Rusanov
Grafik: Klaas Wurtmann

Internetadresse: www.youtube.com/y-kollektiv

Mehr zu diesem Angebot in unserem Blog "quergewebt"

 

 
 



Nominierte des Grimme Online Award WISSEN und BILDUNG



Das Geheimnis des Groove

 

Welchen Einfluss hat der Groove von Musik auf unseren Körper und unseren Geist? Wie unterscheiden sich die Klänge eines gesunden von einem kranken Körper? Warum empfinden wir manche Musik als Groove, andere nicht? Die umfangreiche Pageflow-Seite von GEO.de über „das Geheimnis des Groove“ beantwortet diese Fragen mithilfe von Experten, Experimenten und vielen Klängen. Eine Spotify-Playlist mit den Top 20 Groove-Songtiteln bietet den musikalischen Teppich für dieses außergewöhnlich beleuchtete Thema.

Anbieter: GEO.de
Autor: Rüdiger Braun
Gestaltung: Jan Henne
Kamera: Joerg Altekruse, Jonathan Holler
Schnitt: Rüdiger Braun
Soundcollagen: Werner Bleisteiner, Rüdiger Braun
Redaktion: Klaus Bachmann
Faktencheck: Tobias Hamelmann

Internetadresse: www.geo.de/groove

Mehr zu diesem Angebot in unserem Blog "quergewebt"

 

 
 



Die Anachronistin

 

Große Geschichte am persönlichen Beispiel erzählt. Das macht „Die Anachronistin“ auf berührende Art mit der Geschichte ihres Großvaters. Der Widerstandskämpfer Theo Hespers wurde 1943 von den Nationalsozialisten ermordet. Seit mehr als drei Jahren erforscht Nora Hespers ihre Familiengeschichte auf Grundlage der Erzählungen und Bücher ihres Vaters und der Recherche in Originaldokumenten. Leser ihres Blogs liefern weiterführende Hinweise. Alle Beiträge gibt es auch als Audioversion.

Idee und Gesamtverantwortung: Nora Hespers
SprecherInnen: Rebekka Endler, Kati Fräntzel, Klaus Jansen, Anna Kohn, Julia Möckl, Arne Orgassa, Dominik Peters, Thomas Ruscher, Sebastian Sonntag, Daniel Wiemer
Musik: Anja Arnold
In memoriam: Dietrich Hespers

Internetadresse: www.die-anachronistin.de

Mehr zu diesem Angebot in unserem Blog "quergewebt"

 

 
 



Die Grotte von Chauvet

 

Eine Höhle, die niemand mehr betreten darf, eine Drohne, die außergewöhnliche Kameraperspektiven bietet, und ein 360°-Team von ARTE liefern bei der „Grotte von Chauvet“ den Stoff für beeindruckende Einblicke in die Welt von Höhlenmalereien. Ausgestattet mit einer VR-Brille kann man hier die 36.000 Jahre alte, prähistorische Kunst aus der Nähe betrachten. Die Moderatorin liefert historische Hintergrundfakten und Erläuterungen zur Konstruktion der 1:1-Nachbildung der Grotte.

Anbieter: ARTE 360 VR
Produzent: Cédric Bonin (SEPPIA)
Regie: Philipp Mayrhofer
Autorin: Nadja Dumouchel
Redaktion: Antoinette Koering
Koordination ARTE360 VR:Kay Meseberg
Moderation: Andrea Fies
Kamera: Pierre Corret, Alexandre Marquis (Red Eye 360)
Schnitt: Guillaume Bringard (SEPPIA)
Postproduktion, Animation: Christophe Reynaud (BGFT)

Internetadresse: www.arte.tv/GrotteChauvet

Mehr zu diesem Angebot in unserem Blog "quergewebt"

 
 



maiLab

 

Impfen, Tierversuche oder Genetik: Auf so vielen Gebieten verfügen die meisten Menschen über nicht mehr als Halbwissen. Die Chemikerin Mai Thi Nguyen-Kim kann da abhelfen. In ihren Videos im funk-YouTube-Kanal „maiLab“ erklärt sie ausführlich, verständlich und unterhaltsam wissenschaftliche Zusammenhänge und räumt mit verbreiteten Mythen auf – zum Beispiel über die Gefahren von Milch oder Zahnpasta. Dabei kann ihre spürbare Begeisterung für die Wissenschaft für andere junge Frauen Vorbild sein.

Anbieter: funk / SWR
Redaktion: Melanie Gath, Mai Thi Nguyen-Kim
Idee und Umsetzung: Mai Thi Nguyen-Kim
Grafik: Melanie Gath
Moderation: Mai Thi Nguyen-Kim

Internetadresse: www.youtube.com/c/maiLab

Mehr zu diesem Angebot in unserem Blog "quergewebt"

 

 
 



RiffReporter

 

Es geht um Forschungs- und Bildungspolitik, um Ornithologie oder Astronomie. „RiffReporter“-Artikel sind lang und fundiert, kein leicht konsumierbares Magazin, sondern Experten-Informationen für Interessierte. Doch nicht nur die zu thematischen „Korallen“ sortierten Inhalte unterscheiden sie von anderen Webmagazinen: Die „RiffReporter“ sind als Genossenschaft organisiert. Journalistische Entscheidungen treffen sie gemeinsam, Einnahmen von Unterstützern und Lesern gehen direkt an die AutorInnen.

Anbieter: RiffReporter – die Genossenschaft für freien Journalismus eG
Konzept und Umsetzung: Tanja Krämer, Christian Schwägerl
Aufsichtsrat: Stefanie Friedhoff, Christian Seelos, Eva Wolfangel
Ethikrat: Lina Böcker, Alexander Mäder, Gretchen Vogel
AutorInnen: Petra Ahne, Sarah Alberti, Marcus Anhäuser, Sonja Bettel, Katja Bode-Mylonas, Rüdiger Braun, Bernd Brunner, Andreas von Bubnoff, Joachim Budde, Jens Eber, Lukas Einsele, Henning Engeln, Marianne Falck, Hinnerk Feldwisch-Drentrup, Robert B. Fishman, Stefanie Friedhoff, Björn Göttlicher, Susanne Götze, Tina Gotthardt, Edda Grabbar, Christiane Habermalz, Benjamin Hennig, Markus Hofmann, Thomas Krumenacker, Kai Kupferschmidt, Rainer Kurlemann, Oda Lambrecht, Rainer B. Langen, Adriane Lochner, Christiane Löll, Alexander Mäder, Uwe H. Martin, Christian Meier, Felicitas Mokler, Stefan Oldenburg, Andrea Reidl, Gerhard Richter, Andreas Rinke, Johanna Romberg, Claudia Ruby, Evelyn Runge, Rüdiger Schacht, Alexander Schlichter, Christopher Schrader, Christiane Schulzki-Haddouti, Ramona Seitz, Peter Spork, Max Steinbeis, Carmela Thiele, Karl Urban, Astrid Viciano, Gretchen Vogel, Jan-Martin Wiarda, Eva Wolfangel
Gestaltung: Sebastian Brink, Frauke Müller
Programmierung: Sebastian Brink

Internetadresse: www.riffreporter.de

Mehr zu diesem Angebot in unserem Blog "quergewebt"

 

 
 



Schmerz

 

71 Menschen starben bei dem Flugzeugunglück von Überlingen. Über 15 Jahre liegt dies mittlerweile zurück. Die „Schwäbische Zeitung“ beleuchtet in der aufwendigen Multimedia-Reportage „Schmerz“, welche Auswirkungen die Katastrophe in der Region hatte. Dabei werden sowohl die Unglücksnacht rekonstruiert als auch die direkten Folgen dokumentiert. Vor allem aber werden russische Angehörige und deutsche Anwohner porträtiert – und aufgezeigt, welche Verbindung zwischen ihnen entstanden ist.

Anbieter: Schwäbische Zeitung
Chefredaktion: Yannick Dillinger
Autoren: Yannick Dillinger, Simon Haas, Martin Hennings, Alexei Makartsev, Christian Schellenberger,  Michael Scheyer
Animation: David Weinert

Internetadresse: schwaebische.de/schmerz

Mehr zu diesem Angebot in unserem Blog "quergewebt"

 

 
 



so geht MEDIEN

 

Innovativ und interaktiv informiert der Bayerische Rundfunk über Medienbasics, Medienbegriffe und Internethintergründe. In kurzen, teilweise animierten Videos und Texten stellt sich „So geht Medien“ Fragestellungen und Themen wie: „Was ist Meinung? Was eine Nachricht?“ oder „Wie sich Lügen im Netz verbreiten“. Die sachliche Haltung der Macher hilft Jugendlichen, hier das Handwerkszeug für Medienkompetenz zu erwerben. Unterrichtsmaterial für Lehrer ergänzt das Angebot.

Anbieter: Bayerischer Rundfunk für ARD, ZDF, Deutschlandradio
Projektverantwortung: Johanna Rückert
Idee: Johanna Rückert, Isabella Schmid
Projektleitung Entwicklung: Regine Fenn, Patrizia Kramliczek
Redaktion: Anja Schäfer
AutorInnen: Peter Allgaier, Nicolas Duscha, Katharina Putz, Jürgen Rust, Angelika Schmaus, Anne Thoma, Christoph Wittmann, Jan Zimmermann
Moderation: Sebastian Schaffstein, Christina Wolf
Projektmanagement: Scott Dörflein, Theresa Münzhuber, Christin Thomas
Pädagogische Fachberatung: Maya Götz (IZI)
Designkonzeption: Christiane Böhm
Design / Animation: Beatrix Rottmann, Henrik Ullmann
Produktmanagement Webseite: Jan Pawlofsky
Umsetzung Content Webseite: Claudia Erl, Claudia Sarrazin
Kamera: Peter Allgaier, Stefan Brainbauer

Internetadresse: so-geht-medien.de

Mehr zu diesem Angebot in unserem Blog "quergewebt"

 

 

 
 



Nominierte des Grimme Online Award KULTUR und UNTERHALTUNG



Bewegte Jahre. Auf den Spuren der Visionäre

 

Das Museum für Kunst und Gewerbe Hamburg schickt uns um das Jahr 1900 auf die Reise mit dem jungen Reporter Christian Heller. Wir begleiten ihn nach Wien, nach Glasgow oder nach Paris auf den Spuren des Jugendstils. Wie der fiktive Christian Heller begegnen wir in den acht Kapiteln des Webspecials „Bewegte Jahre“ realen Personen, sehen Dokumente, Objekte und Fotos aus den Beständen des Museums. Das Tagebuch lässt sich auch als Audioversion hören. Eine Übersetzung in Deutsche Gebärdensprache ist verfügbar.

Anbieter: Museum für Kunst und Gewerbe Hamburg
Idee und Konzept: Manuela van Rossem, Friederike Fankhänel
Texte: Jakob Kibala, Manuela van Rossem
Webkonzeption, Gestaltung: Friederike Fankhänel; Christoph Lohse (Exakte Ästhetik)
Programmierung: Daniel Kreitschmann
Bildrecherchen, Bildbeschreibungen: Sofia Botvinnik, Friederike Fankhänel, Manuela van Rossem
Mitwirkung: Elke Dittmer (Stiftung Centralbibliothek für Blinde), Siegfried Saerberg (Verein Blinde und Kunst)
Sprecher: Sönke Peters
Tonaufnahme: Stefan Wulff (Oton-Studio)
Übersetzung in Deutsche Gebärdensprache: Benedikt J. Sequeira Gerardo
Videoaufnahme: Gebärdenwerk GmbH

Internetadresse: bewegtejahre.mkg-hamburg.de

Mehr zu diesem Angebot in unserem Blog "quergewebt"

 

 
 



Bohemian Browser Ballett

 

Das „Bohemian Browser Ballett“ macht Satire. Ob Lernstrategien, Influencer, die SPD-Parteieintritte oder eine rechtslastige Politik – das Facebook-Angebot aus der funk-Familie produziert täglich Videos, Memes, Grafiken und Texte zu Themen, die für Jugendliche und junge Erwachsene relevant sind. Der Blick für den Zeitgeist und der kluge Witz sorgen dafür, dass die Beiträge viral gehen. Auch die angeregten Diskussionen unter den Posts zeigen, dass die „Ballerinas“ die Zielgruppe erreichen.

Anbieter: funk / SWR
Redaktion: Christian Karch
Entwicklung: Christian Brandes, Martin Danisch
AutorInnen: Christian Brandes, Thomas Ewald, Marc Faesser, Georg Kammerer, Tim Kleinebudde, Christina Schlag, Raphael Selter
Produktion: Karoline Hunder, Tilmann Müller, Chris Zeretzke
Post-Produktion: Stefan Barghoorn, Jannis Riemann, Matthias Seeba-Gomille
Produzenten: Christian Brandes, Martin Danisch, Philip Rother
Executive Producer: David Steinberger

Internetadresse: www.facebook.com/bohemianbrowserballett

Mehr zu diesem Angebot in unserem Blog "quergewebt"

 

 
 



EDITION F

 

Das Online-Magazin „EDITION F“ hat den Anspruch, ein digitales Zuhause für starke Frauen zu sein – und dieser spiegelt sich in den Themen wider: Es geht um Karriere, Gesellschaft und Politik, aber auch um Persönliches. Die Artikel sind authentisch und feministisch: Gerade im Zuge von #metoo sind sie zu einer starken Stimme geworden. Die Besonderheit? „EDITION F“ finanziert sich selbst und die Community darf mitschreiben. Im Rahmen der „Female Future Force“ gibt es außerdem digitale Coachings.

Anbieter: EDITION F GmbH
Gründerinnen und Herausgeberinnen: Susann Hoffmann, Nora-Vanessa Wohlert
Chefredaktion: Teresa Bücker
Redaktionsleitung: Silvia Follmann
Redaktion: Helen Hahne, Lena Lammers, Lisa Seelig
Creative Director: Jannis Reinsch

Internetadresse: editionf.com

Mehr zu diesem Angebot in unserem Blog "quergewebt"

 
 



Ein deutsches Dorf

 

Der 37. Abschlussjahrgang der Henri-Nannen-Schule hat sich zwei Wochen nahe des Dorfs Werpeloh im Emsland einquartiert, um das Leben dort hautnah mitzuerleben und multimedial zu dokumentieren. So entstanden Geschichten über Gülle-Influencer auf YouTube, Schützenfeste oder Klischees über das Dorfleben. Dabei haben die JournalistenschülerInnen auch die eigene Rolle reflektiert und Gegensätze wie Gemeinsamkeiten – nicht nur von jungen Menschen – auf dem Dorf und der Stadt aufgezeigt.

Anbieter: Henri-Nannen-Journalistenschule, 37. Lehrgang
Redaktionsleitung: Benedikt Becker, Stefanie Pichlmair, Daniel Sippel
Redaktion: Marius Buhl, Susan Djahangard, Martin Eimermacher, Steffi Hentschke, Lisa McMinn, Robert Pausch, Martin Pfaffenzeller, Jonas Schaible, Nico Schmidt, Florentin Schumacher, Frederik Seeler, Markus Sehl, Jean-Pierre Ziegler
Unterstützung Video-Produktion: Carsten Behrendt, Martin Jäschke, Shahin Shokoui
Unterstützung Fotografie: Heiner Müller-Elsner
Gestaltung und Umsetzung: Maximilian Schmidt
Koordination: Renate Lehnert
Herausgeber: Andreas Wolfers

Internetadresse: eindeutschesdorf.de

Mehr zu diesem Angebot in unserem Blog "quergewebt"

 

 

 
 



Eine Kirche wird zur Moschee

 

Es ist das erste Mal in Deutschland: „Eine Kirche wird zur Moschee“ umgebaut. Wie reagiert die ehemalige Gemeinde darauf? Özgür Uludag hat sich mit einer Pageflow-Reportage für „evangelisch.de“ dem Thema chronologisch-historisch gewidmet. Er lässt ehemalige Pastoren, den Imam oder Bewohner eines Seniorenheimes zu Wort kommen, dokumentiert Abschied und Entwidmung, porträtiert aber auch die neu einziehende Gemeinde. Weiterführende Links sowie passende Geräusche lassen den Nutzer tief in das Thema eintauchen.

Anbieter: evangelisch.de
Idee und Umsetzung: Özgür Uludag
Redaktion: Lilith Becker

Internetadresse: evangelisch.de/kirche-zur-moschee

Mehr zu diesem Angebot in unserem Blog "quergewebt"

 

 
 



Halbe Katoffl Podcast

 

Die halben Kartoffeln: Das sind Deutsche, die nicht-deutsche Wurzeln haben. Im „Halbe Katoffl Podcast“ schildern sie ihre persönlichen Geschichten und sprechen über die Erfahrungen, die sie mit dem Leben zwischen zwei Kulturen gemacht haben. Diese sind meist bereichernd, nur selten fühlen sich die Gesprächspartner eingeschränkt. Natürlich geht es in dem Gesprächspodcast auch um Stereotype, Ausgrenzung und Fragen der Integration – ernste Themen, aber mit viel Humor und sympathisch vermittelt.

Idee, Autor: Frank Joung
Redaktion: Simone Ahrberg-Joung
Webmaster: Max Ziebell
Logo-Design: Carina Matzky

Internetadresse: www.halbekatoffl.de

Mehr zu diesem Angebot in unserem Blog "quergewebt"

 

 
 



KiKANiNCHEN-App

 

„Dibedibedab. Lass uns spielen!“ In der Spiele-App zu „KiKANiNCHEN“ des Kinderkanals können Kinder die Welt des Kaninchens entdecken und interaktiv ihre Phantasie ausleben. Schiffe lassen sich durch Pusten, Singen oder Klatschen beschleunigen, Apfelbäume werden mithilfe des Smartphones geschüttelt und selbst gebastelte Tiere bekommen die Stimme der kleinen Spieler. Die App schöpft alle Möglichkeiten der Interaktivität aus. Im Elternbereich können Profile verwaltet und die Nutzungsdauer der App eingestellt werden.

Anbieter: Der Kinderkanal von ARD und ZDF (KiKA)
Projektleitung: Tobias Frisch (Studio Fizbin); Matthias Montag, Stephan Ressel
Konzeption und Entwicklung: Franz Alken, Peter Kroker, Anett Langner; Alexander Pieper (Studio Fizbin); Laura Wasserek
Redaktionsleitung: Matthias Franzmann, Sven Steinhoff

Internetadresse: www.kika.de/kikaninchenapp

Mehr zu diesem Angebot in unserem Blog "quergewebt"

 

 
 



Mädelsabende

 

Instagram ist eine Plattform für die Selbstdarstellung innerhalb einer heilen Welt? Nicht beim WDR-Kanal „@maedelsabende“. Er widmet sich den echten Problemen seiner Community und behandelt Themen, die jungen Frauen wichtig sind. In Form von Stories und Posts sprechen die drei Presenterinnen mit ihren Gesprächspartnern über das Leben, den Körper und die Seele. So geben sie Denkanstöße und sensibilisieren ihr Publikum für feministische Themen. Und diese sind meistens nicht pink und glitzern.

Anbieter: WDR
Idee und Redaktion: Verena Lammert
Moderation und Produktion: Clare Devlin, Naina Kümmel, Farah Schäfer
Recherche: Marie Hanrath

Internetadresse: www.wdr.de/k/maedelsabende

Mehr zu diesem Angebot in unserem Blog "quergewebt"

 

 
 



Sommers Weltliteratur to go

 

Wer überlebt in „Macbeth“? Wie sind die Familienverhältnisse bei „Krieg und Frieden“? Äh, und worum genau geht es in „Faust II“? Nachgespielt mit Playmobil-Figuren komprimiert der Theatermacher Michael Sommer in seinem YouTube-Kanal „Sommers Weltliteratur to go“ literarische Werke auf wenige Minuten. So hat er bereits über 150 Romane, Dramen oder Märchen humorvoll und alternativ verarbeitet. Eine leicht verständliche Einführung oder Auffrischung für alle Altersklassen.

Gesamtverantwortung: Michael Sommer

Internetadresse: www.youtube.com/c/mwstubes

Mehr zu diesem Angebot in unserem Blog "quergewebt"

 
 



Straßenbilder – Mozart, Marx und ein Diktator

 

In Deutschland gibt es rund eine Million Straßen und Plätze. Ihre Namen spiegeln unsere Geschichte und zeigen, wie die Menschen an einem Ort gelebt haben. „Zeit Online“ hat 450.000 unterschiedliche Namen für das Special „Straßenbilder“ in einer Datenbank gesammelt und ausgewertet. Mit einer interaktiven Datenanalyse werden Geschichten um Namensgeber, über Geschlechterverteilung und regionale Unterschiede erzählt. Es zeigt sich: Straßennamen sind ein Archiv der politischen und gesellschaftlichen Strukturen.

Anbieter: ZEIT ONLINE
AutorInnen: Kai Biermann, Paul Blickle, Astrid Geisler, Flavio Gortana, Andreas Loos, Fabian Mohr, Karsten Polke-Majewski, Julian Stahnke, Sascha Venohr
Mitarbeit: Lennart Hildebrandt, Alexa Steinbrück

Internetadresse: www.zeit.de/strassenbilder

Mehr zu diesem Angebot in unserem Blog "quergewebt"

 

 
 



Was denkst du denn?

 

Warum denken wir eigentlich, was wir denken? In ihrem Podcast „Was denkst du denn?“ widmen sich die Journalistin Nora Hespers und die Philosophin Rita Molzberger gesellschaftlichen Fragen und reflektieren diese von philosophischen Gesichtspunkten aus. „Du bist das, was die Gedanken hört“, wird zum Beispiel als These im Diskurs mit Schauspieler Fatih Çevikkollu über die Identität des Selbst aufgestellt. Das harmonische Zusammenspiel der Podcasterinnen sorgt für eine unterhaltsame Salonatmosphäre.

Gesamtverantwortung: Nora Hespers, Rita Molzberger
Logo-Design: Marc Roshan Khan
Musik: Anja Arnold

Internetadresse: www.wasdenkstdudenn.de

Mehr zu diesem Angebot in unserem Blog "quergewebt"

 

 
 



Nominierte des Grimme Online Award SPEZIAL



Deutschland spricht

 

Wir reden zu wenig miteinander. Zumindest außerhalb unserer Filterblase. Dem hat „Zeit Online“ mit dem aufwendigen Projekt „Deutschland spricht“ aus dem Ressort #D17 abgeholfen. Vor der Bundestagswahl wurden mittels eines Algorithmus unbekannte Paare für einen Diskurs zusammengebracht. Die Teilnehmer beantworteten vorab fünf Fragen und wurden mit einem möglichst kontroversen Gegenstück aus der Nähe gematcht. Anschließende Offlinetreffen wurden zum Teil begleitet und Artikel darüber im Web publiziert.

Anbieter: ZEIT ONLINE
Konzept und Umsetzung: Christian Bangel, Maria Exner, Philip Faigle, Jochen Wegner
Datenanalyse: Andreas Loos
AutorInnen: Luisa Jacobs, Jan Lüthje, Christian Parth, Elisabeth Rank, Sophie Rohrmeier, Vanessa Vu, Christina Wittich
Programmierung: Milan Bargiel, Michael Schultheiss
Gestaltung: Paul Blickle, Christoph Rauscher

Internetadresse: www.zeit.de/deutschlandspricht

 
 



Digitalcourage e.V.

 

Sie setzten sich schon für digitale Rechte ein, als die meisten bei dem Wort „digital“ mal gerade an die Armbanduhr dachten: Seit 1987 engagieren sich die Menschen hinter „Digitalcourage e.V.“ für Grundrechte, Datenschutz und eine lebenswerte Welt im digitalen Zeitalter. Auf der zugehörigen Website finden sich Themenpakete zu RFID-Chips, zur Vorratsdatenspeicherung oder zum Sammeln von Gesundheitsdaten. Im Blog werden aktuelle Themen aufgenommen. Außerdem verleiht Digitalcourage seit 2000 die „BigBrotherAwards“.

GründerInnen: padeluun, Rena Tangens
Vorstand: Lars Freitag, padeluun, Rena Tangens
Redaktion: Kerstin Demuth, Friedemann Ebelt, Leena Simon
Organisatorische Geschäftsführung: Detlev Sieber
Mitarbeit: Sarah Bollmann, Nils Büschke, Hartmut Goebel, Georg Gottleuber, Sylke Kahrau, Lisa Krammel, Sebastian Lisken, Christian Pietsch, Jan Schötteldreier, Lars Tebelmann, Jessica Wawrzyniak

Internetadresse: digitalcourage.de

Mehr zu diesem Angebot in unserem Blog "quergewebt"

 

 
 



Raul Krauthausen für persönliche Leistung

 

Das Internet, so scheint es, ist das Habitat des Aktivisten Raul Krauthausen: Er bloggt über Inklusion, ist auf Twitter im direkten Dialog, gibt auf Facebook Tipps und der von ihm gegründete Verein „Sozialhelden“ realisiert Webangebote zum Thema Behinderung. Oft trägt Krauthausen seine Themen mit Partnern an neue Personenkreise heran, so zum Beispiel bei der Facebook-Serie zur Bundestagswahl „re:sponsive“, im Projekt „Blickwechsel“ des ZDF oder in der Talkshow „KRAUTHAUSEN – face to face“.

Eine Übersicht über alle Projekte gibt es auf www.raul.de.

 

Mehr zu Raul Krauthausen in unserem Blog "quergewebt"