Grimme Online Award 2006

Die Nominierten

Nachnominierungen



Nominierte des Grimme Online Award INFORMATION



iRights.info

 
Screenshot: iRights.info

Internetadresse: www.irights.info

Gesamtverantwortung / Projektleiter: Dr. Volker Grassmuck

Redaktion: Valie Djordjevic, Robert A. Gehring, Till Kreutzer, Matthias Spielkamp

Gestaltung: Christine Gundelach (diesachbearbeiter.de)

Realisierung / Web-Programmierung: Stefan Schreck

Inhalt:
Sind Privatkopierer Verbrecher? Macht sich strafbar, wer eine CD brennt? Oder sich den Film der Woche auf der Festplatte speichert? Das zu beantworten, ist für Laien so schwer wie nie zuvor, denn das Urheberrecht gibt bisweilen selbst Juristen Rätsel auf. iRights.info, das Informationsangebot zum Urheberrecht in der digitalen Welt, bietet umfassende Orientierung.

 
 



jetzt.de

 
Screenshot: jetzt.de

Internetadresse: www.jetzt.de

Produktion: Magazin Verlagsgesellschaft SZ mbH

Redaktionsleitung: Dirk von Gehlen

Objektleitung: Rainer Kerl

Inhalt:
Die Jugendwebseite der Süddeutschen Zeitung wählt täglich interessante Texte aus der SZ aus, ergänzt sie um ansprechende Themen für ihre jugendlichen Adressaten und bietet diesen vielfältige Möglichkeiten für eigene Beiträge. jetzt.de ist seit 1995 im Netz aktiv und greift seitdem kontinuierlich die neusten Entwicklungen auf. So gibt es Blogs bereits seit 2001. Im Rahmen des letzten Relaunchs im Dezember 2005 führte jetzt.de als einer der ersten im deutschsprachigen Internet Tag-Clouds (gewichtete Stichwörter) ein.

 
 



Mut gegen rechte Gewalt

 
Screenshot: Mut gegen rechte Gewalt

Internetadresse: www.mut-gegen-rechte-gewalt.de

Redaktion: Holger Kulick

Konzeption: Simone Rafael

Technische Betreuung und Design: GRIMM GALLUN HOLTAPPELS, Hamburg

Inhalt:
Das Internetportal „Mut gegen rechte Gewalt“ entstand vor rund drei Jahren auf Anregung der Berliner Amadeu Antonio Stiftung. Die Website soll informieren, vernetzen und ermutigen, friedlich, kreativ und nachhaltig gegen Rechtsextremismus, Rassismus und Antisemitismus einzutreten. Nachhaltig wird beobachtet, wie sich Rechtsextremismus in Deutschland entwickelt, und über vorbildliche Initiativen und Projekte gegen Extremismus und für Demokratie berichtet.

 
 



Spreeblick

 
Screenshot: Spreeblick

Internetadresse: www.spreeblick.com

Anbieter: Spreeblick Verlag KG

Kreative Leitung / Gestaltung / Hauptautor: Johnny Haeusler

Geschäftsführung / Vertrieb / Merchandising: Tanja Kreitschmann

Autoren: Max Winde, René Walter, Andreas Schepers

Technische Umsetzung: Max Winde

Beschreibung:
Spreeblick versteht sich als Unterhaltungs-, Kultur- und Meinungs-Kanal, als Filter, als offenes Forum und als Gegenpol zur bestehenden Medienlandschaft. Mit stetig zunehmenden Besucherzahlen sieht sich das multimediale Blog als Anlaufstelle für diskussionsfreudige und engagierte Menschen jeden Alters und jeder Herkunft. Neben Rubriken wie „Heute vor einem Jahr“ gibt es einen regelmäßig erscheinenden Videocast mit dem „Star der Sendung“ Toni Mahoni.

 
 



Wortfeld

 
Screenshot: Wortfeld

Internetadresse: www.wortfeld.de

Redaktion / Gestaltung: Alexander Svensson

Gesamtverantwortung: Alexander Svensson

Inhalt:
Wortfeld ist ein Weblog mit dem Schwerpunkt Medien und Netzpolitik. Als medienkritisches Watchblog – ohne Anspruch auf die absolute Wahrheit – ist es etwa ein Beobachter internationaler Medienentwicklungen im Online-Zeitalter oder auch voller Notizen zu den obskuren Gremien der internationalen Netzpolitik, und es bietet viele Links zum Weiterstöbern.

 
 



Nominierte des Grimme Online Award WISSEN und BILDUNG



ARD Themenwoche Krebs "Leben - was sonst?"

 
Screenshot: ARD Themenwoche Krebs "Leben - was sonst?"

Internetadresse nicht mehr verfügbar

Projektleitung: Sönke Vaihinger (ard.de)

Redaktion / Koordination: Sabine Schade (ard.de), Sönke Vaihinger

Grafik / Animation: Clemens Gramespacher (ard.de)

Technik: André Berthold (ard.de)

Inhalt:
„leben.ARD.de“ hat die ARD-Themenwoche Krebs „Leben – was sonst?“ umfassend begleitet. Über 60 Fragen, die in sieben Kapiteln das Angebot strukturieren, wird das schwierige Thema verständlich und informativ zugänglich gemacht. Interaktive Animationen, ausgewählte Links, ein Glossar, Wissenstests oder die Programmhighlights in der Mediabox bieten Anschaulichkeit und vielfältigen Service.

 
 



Blinde Kuh

 
Screenshot: Blinde Kuh

Internetadresse: www.blinde-kuh.de

Geschäftsführung: Stefan R. Müller

Redaktion: Birgit Bachmann

Inhalt:
Als ehrenamtliches Projekt 1997 gegründet, gilt die „Blinde Kuh“ inzwischen als eine der wichtigsten Kinder-Websites im deutschsprachigen Internet. Sie bietet Kindern einen adäquaten Zugang zur Online-Welt, aufbereitet nach Themenfeldern und mit vielen zusätzlichen (Inter-)Aktionsmöglichkeiten. Die Blinde Kuh wird seit 2004 öffentlich gefördert und hat ihr Angebot mit einem aktuellen Relaunch umfassend erweitert.

 
 



Das Ende des Schweigens

 
Screenshot: Das Ende des Schweigens

Internetadresse: www.auschwitzprozess.hr-online.de

Produktion: hr-online

Gesamtverantwortung: Stephan Groß

Projektleiter: Thomas Schernbeck

Konzeption / Redaktion: Volker Denkel, Thomas Schernbeck

Grafik: Daniel Eichler, Arne Birk

Design / Technische Umsetzung: Anja Rau, Layla Keramat (BlueMars, Gesellschaft für digitale Kommunikation mbh)

Inhalt:
1965 wurden im Frankfurter Auschwitz-Prozess Lageraufseher und SS-Offiziere verurteilt. Das Besondere: Erstmals rückten die Nazi-Verbrechen in den Blickpunkt der Öffentlichkeit. „Das Ende des Schweigens“ führt zurück an die Schauplätze – nach Auschwitz, in den Frankfurter Gerichtssaal. 67 interaktive Text-Ton-Bild-Collagen lassen scheinbar Unfassbares erlebbar werden und stellen Aussagen von Tätern und Opfern unmittelbar gegenüber.

 
 



Frauenkirche Dresden

 
Screenshot: Frauenkirche Dresden

Internetadresse nicht mehr verfügbar

Gesamtverantwortung / Konzept / Redaktion: Tina Kutscher

360-Grad-Fotografie / Programmierung: Torsten Hemke

Fotografie: Holger Meier

Grafische Betreuung: Michaela Immel, Rudi Leitermann

Grafik / Programmierung: Contnet

Inhalt:
In drei Kapiteln beschreibt das multimediale und interaktive Online-Special den faszinierenden Wiederaufbau der Frauenkirche Dresden. 360-Grad-Bilder versetzen die Nutzer in die Lage, sich virtuell durch die Kirche zu bewegen. Stellvertretend für viele berichten 16 Menschen über ihre ganz persönlichen Beweggründe zum Wiederaufbau. Im dritten Teil wird die über 1000-jährige Geschichte der Frauenkirche plastisch dargestellt.

 
 



HaniSauLand

 
Screenshot: HaniSauLand

Internetadresse: www.HanisauLand.de

Leitung: Thorsten Schilling

Projektverantwortung: Sabine Berthold

Technische Betreuung: Gerhard Loosch (Firma Glamus bei der Firma Steinmetz-Trick)

Inhalt:
„HanisauLand“ wendet sich an Kinder im Alter von 6 bis 12 (+) Jahren und möchte ihnen auf unterhaltsame und kindgerechte Weise Grundwissen zum Thema „Politik“ nahe bringen. Dies insbesondere über einen animierten Comic – in mittlerweile 37 Folgen – und ein Politik-Lexikon mit über 500 Begriffen, ergänzt durch einen Kalender mit über 280 Artikeln. Zusammen mit den Kindern wird das Angebot ständig weiter entwickelt.

 
 



Medien Kunst Netz

 
Screenshot: Medien Kunst Netz

Internetadresse: www.medienkunstnetz.de

Herausgeber: Rudolf Frieling / Dieter Daniels im Auftrag von ZKM Karlsruhe und Goethe-Institut München

Projektleitung: Rudolf Frieling

Gestaltung: Schönerwissen (Berlin) und Mario Röhrle (HGB Leipzig)

Inhalt:
Das deutsch-englisch-sprachige Angebot bietet allen Interessierten eine Kombination verschiedener Zugangsformen sowie profunde, umfassend dokumentierte Informationen zum Thema »Medien-Kunst«. Vor dem Hintergrund der künstlerischen und medientechnischen Entwicklungen des 20. Jahrhunderts wird das Verständnis für historische und aktuelle Bezüge der künstlerischen Arbeit in und mit den Medien gefördert.

 
 



Textrundfunk

 
Screenshot: Textrundfunk

Internetadresse nicht mehr verfügbar

Gesamtverantwortung: Stefan Moll (WDR Internetredaktion)

Idee: Rüdiger Becker

Konzeption / Umsetzung:
Yvonne Dierkes (Autorin, Redakteurin), Rainer Striewski (Autor)

Gestaltung: Camilla Vocke (Grafikerin), Rolf Kirsch (Grafiker)

Programmierung: Ulrich Hendrix

Inhalt:
Der Textrundfunk ist eine Zeitreise. Aus Anlass des 50. Geburtstages des WDR lässt er die Themen aus der Gründungszeit des Senders lebendig werden – so als habe es das Internet damals schon gegeben. Der Nutzer erlebt die Jahre 1955 und 1956 aus der Sicht der damaligen Zeit und nimmt – unterhaltsam, hintergründig und spielerisch – Anteil an Ereignissen, deren Auswirkungen bis in die Gegenwart zu spüren sind.

 
 



WM-History 1930-2006

 
Screenshot: WM-History 1930-2006

Internetadresse: http://sport.ard.de/wm2006/wm/rueckblick/

Projektleitung: Erik Felske, Käthe Day (sport.ard.de)

Autoren: Frank Menke und Michael Schreiber

Gestaltung: Clemens Gramespacher (ard.de)

Technische Realisation: Markus Griesbach (ard.de)

Inhalt:
Das Dossier erinnert an alle Fußball-Weltmeisterschaften seit 1930. Aufwändige Flash-Animationen stimmen zum Start jeder Jahresrubrik in die Atmosphäre der jeweiligen WM ein. Besonderes Highlight sind die vertonten Bildergalerien, in denen Zeitzeugen auf besondere Ereignisse der verschiedenen Turniere zurückblicken – umrahmt von Ausschnitten aus Original-Live-Reportagen und Berichten aus dem Hörfunk.

 
 



Worldtrip.tv

 
Screenshot: worldtrip.tv

Internetadresse: www.worldtrip.tv

Konzeption / Gestaltung / Programmierung / Durchführung: Jörg Pfeiffer (ROADTV)

Herausgeber: Spiegel Online

Inhalt:
Worldtrip.tv ist eine neue Form einer interaktiven Reisereportage, die mit Audio-Fotostrecken und Videoreportagen den Verlauf eines Trips von Berlin nach Istanbul beschreibt. Alle Beiträge, eigene Vorschläge interessierter Nutzer und der Verlauf der Reise sind auf 6 Meter genau auf einer Karte verzeichnet. Beim Betrachten der Fotostrecken bewegt sich die Karte mit und zeigt die genaue Position der Aufnahmen.

 
 



Nominierte des Grimme Online Award KULTUR und UNTERHALTUNG



"eynfach.mozart - superstar 1756 – 2006"

 
Screenshot: eynfach.mozart - superstar 1756 – 2006

Internetadresse nicht mehr verfügbar

Gesamtverantwortung: Georg Maas (mdr.de), Heidi Schmidt (ard.de)

Projektleitung: Georg Maas (mdr.de), Sönke Vaihinger (ard.de)

Konzept und Redaktion: Niklas Wies (mdr.de), Rachel Schröder (ard.de)

Webdesign: Clemens Gramespacher (ard.de), Maria Paschke (ard.de), Martina Kronenberger (ard.de)

Redaktion: Niklas Wies (mdr.de), Dorit Künitz (mdr.de), Rachel Schröder (ard.de), Gisela Krone (ard.de), Joelle Ullrich

Realisation: IT-Service Mario Schatz (NC3, ard.de)

Inhalt:
Mozart.ARD.de ist der programmbegleitende Auftritt der ARD zum Mozartjahr. Unter dem Claim "eynfach.mozart superstar 1756 – 2006" präsentiert die Site in fünf Bereichen Mozart als modernen Superstar. Im Mittelpunkt stehen dabei seine Briefe ("Brandauer liest Mozart"), die Sendungen der ARD (als Download) und Mozarts Musik in modernen Formaten, unter anderem für den MP3-Player und das Handy.

 
 



BR-Kinderinsel (Bereich Basteln und Werkeln)

 
Screenshot: BR-Kinderinsel (Bereich Basteln und Werkeln)

Internetadresse: www.br-online.de/kinder/index2.shtml

Gesamtverantwortung: Rainer Tief, Hans Helmreich

Redaktion: Peter Stenz

Realisierung: Peter Stenz und Team (Inhalte), Franziska Pucher (Grafik)

Inhalt:
Die BR-Kinderinsel ist eine werbefreie, durchgehend betreute Spiel- und Lernwelt, die besonders gut bei Grundschülern ankommt. Sie erfahren z.B., warum manche Blumen stinken oder was andere Kinder von Mozart halten. Der Bereich „Spielen und Werkeln“ bietet ein breites Angebot an Bastelanleitungen, Rezepten für Kinder, Freizeittipps, Spielen und Rätseln.

 
 



Ehrensenf

 
Screenshot: Ehrensenf

Internetadresse: www.ehrensenf.de

Anbieter: ravenrocker

Produktion / Redaktion: Carola Sayer, Rainer Bender

Moderation: Katrin Bauerfeind

Inhalt:
Ehrensenf ist eine Show, die extra und ausschließlich für das Internet produziert wird. Das Internet-Comedy-Format stellt nicht allzu alltägliche Dinge vor, die wirklich verrückt sind und die eigentlich kein normaler Mensch benötigt (von der Katzenklo-Vase bis zum Hula Chair). Unter der Moderation von Katrin aus dem Schwabenland gelingt die Kommunikation zwischen Ehrensenf und den Usern. 

 
 



Küchenradio.org

 
Screenshot: küchenradio.org

Internetadresse: http://kuechenradio.org

Gesamtverantwortung / Redaktion:
Philip Banse, Andreas Baum, Katja Bigalke, Gerd Brendel

Gestaltung / Realisierung:
Philip Banse (Technik, Website, Moderation, Redaktion)

Inhalt:
Küchenradio.org ist ein wöchentlicher Podcast aus Berlin. Jeden Dienstagabend holt sich das Küchenradio-Team einen Gast an den Küchentisch und redet über aktuelle und prinzipielle Themen: ob Kunst, Kinder oder Kiez, ob Huren oder Hacker. Jedes einstündige Gespräch wird ungeschnitten ins Netz gestellt und kann von den Hörern kommentiert werden.

 
 



Spoonfork Online Magazin

 
Screenshot: Spoonfork Online Magazin

Internetadresse: www.spoonfork.de

Redaktion / Konzeption: Katja Neumann (freie Journalistin)

Webdesign / Programmierung: Bashar Farhat (sk communication)

Inhalt:
Im Design einer hochwertigen Zeitschrift präsentiert sich Spoonfork als ein Online-Magazin alle zwei Monate neu und beschäftigt sich vorwiegend mit Newcomern aus Mode, Musik und Medien. In der Rubrik „Fein Ausgedacht“ bietet Spoonfork seinen Lesern interaktive Unterhaltung. Wie in einem Buch kann der Website-Leser per Mausklick die rund 60 bis 90 Seiten des Magazins umblättern.

 
 



Tonspion

 
Screenshot: Tonspion

Internetadresse: www.tonspion.de

Geschäftsführer: Udo Raaf

Programmierung: Carsten Pohl (Contur)

Layout: Tilman Jersch (Contur)

Inhalt:
Tonspion ist ein MP3-Magazin. So wie eine Musikzeitschrift sich den neuesten Platten widmet, hat sich Tonspion ganz den MP3s im Netz verschrieben. Kostenlos und legal kann nicht nur über Musik gelesen, sondern direkt gehört und runtergeladen werden. So hat sich Tonspion inzwischen als wichtige Informationsquelle rund um Musik im Netz, nicht zuletzt für zahlreiche Independent-Labels, entwickelt.

 
 



Windstärke 8

 
Screenshot: Windstärke 8

Internetadresse: www.windstaerke8.wdr.de

Projektleiter: Willi Wiemer (WDR)

Redaktion: Torsten Fischer (WDR)

Technische Umsetzung:
Julia Hoffman (Pixelpark AG), Petra Altenaehr (Pixelpark AGk), 
Till Schönecker (Caligari Film GmbH)

Inhalt:
Website zu dem TV-Mehrteiler "Windstärke 8". 32 Menschen, professionelle Seeleute und ausgewählte Abenteurer, setzen mit einem Segelschiff über den Atlantik. Sie reisen zu den Bedingungen von 1850. Die Website lässt Zuschauerinnen und Zuschauer umfassend hinter die Kulissen blicken. Vorgestellt werden Mannschaft und Passagiere, die Reiseroute, aber auch historische und technische Fakten.

 
 



ZEIT online Musik

 
Screenshot: ZEIT online Musik

Internetadresse: www.zeit.de/musik

Konzeption: Ulrich Stock (Reporter, DIE ZEIT)

Realisierung: Ulrich Stock (Reporter, DIE ZEIT), Adrian Pohr (Redakteur Multimedia ZEIT online)

Inhalt:
Lesen, sehen, hören: Auf der Musikseite auf ZEIT online findet man aktuelle Konzert- und Albenrezensionen, Audiofiles, Videos und Bildergalerien und Kolumnen (Musikpresseschau, "Maximal Jazz" oder die Serie "Mein Leben mit Musik"). Genreübersichten von Experten vermitteln Wissenswertes über Hip Hop, Reggae, Free Jazz, Deutschpop und Elektropop – mit historischen und aktuellen Klangbeispielen.

 
 



Nachnominierungen



Heise News

 

Internetadresse: www.heise.de

Anbieter: Heise Zeitschriften Verlag

Redaktion: Jürgen Kuri

Inhalt:
1996 starteten die Heise-News, die von den Redaktionen des Heise-Verlags jeden Tag beschickt werden. Neue Soft- und Hardware beschäftigen die Redakteure genauso wie das Abmahnunwesen, Lobbyschlachten um Patente, das zwielichtige ebenso wie das aufklärende Internet. Datenschutz und Urheberrecht sind ständige Themen in den Heise-News sowie die Frage, was mit und nach dem Computer kommt, wohin sich Gesellschaft und Politik mit dieser Technik bewegen.

 
 



Riesenmaschine

 

Internetadresse: www.riesenmaschine.de

Anbieter: Zentrale Intelligenz Agentur GbR, Abt. Riesenmaschine

Verantwortliche Personen:
Kathrin Passig, Sascha Lobo, Holm Friebe, Aleks Scholz, Martin Baaske

Beschreibung:
Riesenmaschine.de ist ein kollaboratives Weblog zum Thema „Fortschritt“, was den warenförmigen, wissenschaftlichen und gesellschaftlichen Fortschritt einschließt. Von einem weltweiten Korrespondentennetzwerk (Peking, Berlin, Wien, Toronto, Berkeley) werden die interessantesten Entwicklungen und Erfindungen auf allen Gebieten subjektiv abgedeckt und kritisch kommentiert. Ziel ist es, nach amerikanischem Vorbild den Blog- Journalismus in Deutschland zu professionalisieren und damit ein unkonventionelles und aktuelles Internet-Medium zu schaffen, dessen Relevanz über die Blogosphäre hinausreicht.