Grimme Online Award 2011

DRadio Wissen

Screenshot "DRadio Wissen"

Die Website zum Wissensprogramm des Deutschlandradios bietet weit mehr als klassische Programmbegleitung: Sie macht die bisherigen Sendungen, strukturiert nach Themenbereichen, komplett zugänglich, ergänzt sie mit Manuskripten, Hintergrundinformationen und Bildern und begleitet aktuelle Themen mit eigenen Blog-Beiträgen. So entsteht ein ständig aktualisiertes und erweitertes Wissensportal, das sowohl neue Forschungsergebnisse als auch relevante Entwicklungen kompetent, übersichtlich und verständlich aufbereitet.

Anbieter: Deutschlandradio

Online-Beauftragter: Dr. Günter Müchler

Geschäftsführung, Idee und Konzept: Dr. Egbert Meyer, Dietmar Timm

Redaktion: Markus Frania, Manfred Hilling, Anja Stöcker

Grafische Gestaltung: Sebastian Kutscher (nondesign.de)

Internetadresse: wissen.dradio.de

Begründung der Jury

DRadio Wissen” überzeugt durch seine ganz besondere Art, Radio und Internet miteinander zu verbinden. Während Radioprogramme meist nach Sendungen sortiert sind oder nach Sendeschema und Sendezeiten, lädt „DRadio Wissen” sein Publikum ein, sich mit einem sehr vielfältigen, thematisch gegliederten Angebot zu beschäftigen. Die Website ist nutzerfreundlich klar und übersichtlich gegliedert, sehr leicht zu erschließen und kann von ihren Besuchern nach eigenen Vorlieben aufgeräumt, umgestaltet, neu sortiert und so an die persönlichen Interessen angepasst werden.

Im Mittelpunkt des noch jungen Angebotes stehen selbstverständlich die – qualitativ überzeugenden – Radiobeiträge, die auch per Suchbegriff oder Datum zu finden, live zu hören oder per Podcast zu beziehen sind.  Ein Muss für einen Sender, der nur digital über Kabel, per Satellit oder eben über Internet zu hören ist.

Aber damit begnügt sich das Internetangebot von „DRadio Wissen” nicht. Viele Beiträge werden zusätzlich als Text angeboten, zumindest in einer prägnanten Kurzfassung.  Links zu thematisch verwandten Beiträgen ziehen die Nutzer unaufdringlich tiefer ins Angebot des Senders.

Dazu gibt es Hintergrundinformationen und Fotos, weiterführende Quellen und Linktipps. Manche Themen werden um Blogbeiträge ergänzt und so stets aktuell gehalten. Die Site wird abgerundet durch aktuelle Nachrichten – nicht nur aus dem Bereich Wissen.  Die Internetgemeinde wird auf vielfältige Weise eingeladen, die Beiträge zu diskutieren. So muss Radio im Internet sein.

Zurück