Grimme Online Award 2020

Die Nominierungskommission

Die Nominierungskommission sichtet alle eingereichten Vorschläge und trifft die Entscheidung über die nominierten Internet-Angebote, die zur Preisfindung an die Jury weitergereicht werden. Die Kommission setzt sich ebenso wie die Jury aus Fachleuten zusammen, welche die unterschiedlichen Bereiche Journalismus, Wissenschaft, Gestaltung sowie die Online-Branche allgemein vertreten. Die Mitglieder der Nominierungskommission 2020 sind:

Christian Bartels hat u.a. ziemlich unzählige Ausgaben der Online-Medienkolumne Altpapier, die 2013 mit dem Bert-Donnepp-Preis ausgezeichnet wurde, seit 2017 im MDR-Portal Medien 360G erscheint und Ende dieses Jahres 20 Jahre alt werden wird. Außerdem schreibt er zurzeit die Medienkolumne "Bartels' Betrachtungen" auf medienkorrespondenz.de, Fernseh- und Radio-Kritiken für "epd medien" und betreibt den Deutschland-Reiseblog überallistesbesser.de. Er hat Medienwissenschaft, Geschichte und Germanistik in Marburg und Köln studiert und lebt in Berlin.

Yannick Dillinger ist seit Dezember 2019 Digitalchef und stellvertretender Chefredakteur bei der AUGSBURGER ALLGEMEINEN. In dieser Funktion ist er für die Qualitätssicherung und Weiterentwicklung der digitalen Produkte sowie die digitale Transformation bei einer der größten Regionalzeitungen Deutschlands verantwortlich. Bis Dezember 2019 war Dillinger Digitalchef und stellvertretender Chefredakteur bei der Schwäbischen Zeitung. Der gebürtige Pfälzer hat Germanistik und Politikwissenschaften studiert und anschließend beim Vogtland-Anzeiger in Plauen volontiert.

Dr. Leif Kramp forscht und lehrt am fachbereichsübergreifenden Zentrum für Medien-, Kommunikations- und Informationsforschung der Universität Bremen. Kramp gehört zu den Gründern des Vereins für Medien- und Journalismuskritik (VfMJ), der das VOCER Innovation Medialab, eines der ersten stiftungsfinanzierten Nachwuchsförderprogramme für Journalistinnen und Journalisten in Deutschland, trägt und jüngst das Bildungsprogramm VOCER Millennial Lab gestartet hat. Darüber hinaus ist er Jurymitglied des #Netzwende-Awards für Innovation und Nachhaltigkeit im Journalismus und der Initiative Nachrichtenaufklärung e.V. (INA). Kramp ist Autor und Mitherausgeber zahlreicher Bücher und Studien zur Transformation der Medien und des Journalismus. Vor seiner akademischen Laufbahn arbeitete er als Journalist für regionale und überregionale Tages- und Wochenzeitungen, Zeitschriften, Online-Portale und Fachmedien mit den Schwerpunkten Medien, Kultur und Gesellschaft.

Karolin Schwarz ist freiberufliche Journalistin, Autorin, Fact-Checkerin und Trainerin. Ihr Buch "Hasskrieger: Der neue globale Rechtsextremismus" erscheint im Februar 2020. Sie arbeitet für verschiedene Medien zu Themen wie Rechtsextremismus, Desinformation und Digitalem und hält Vorträge und Schulungen zu Desinformation und Hass im Netz. Im Februar 2016 gründete sie das Projekt Hoaxmap.org, das falsche Berichte über Geflüchtete und People of Color sammelt. Das Projekt wurde für den Grimme Online Award und den Journalistenpreis "Der lange Atem" nominiert.


Prof. Michael Schwertel lehrt seit 2011 an der Cologne Business School im Fachbereich Media Management  und Digital Marketing. Er hält Vorträge und gibt Workshops zu den Themen Chancen und Risiken im Internet, Medientrends, Transmedia, Design Thinking und Augmented Reality/Virtual Reality. Michael Schwertel beschäftigt sich auch in der Praxis intensiv mit der Animation in verschiedenen Medien: Titelgestaltungen für das Kino, animierte TV-Werbung, Virtual und Augmented Reality, Kurzfilme,  Charakteranimationen für Realtime- oder interaktive Anwendungen im Internet. Solange sich etwas bewegt und eine Reaktion beim User/Zuschauer ausgelöst werden soll, gehört es zu seinem transmedialen Arbeitsspektrum. Auftraggeber u. a.: T-Com, Deutsche Bahn, ZDF, ARD, giz, Goethe Institut, WDR, RTL, Sat.1, ntv, Bertelsmann. 2007 gründete er die Trickfilmproduktion Power-Toons, die eigene Stoffe und Gestaltungen transmedial produziert und vermarktet.

Minh Thu Tran, Jahrgang 1993, besuchte nach dem Studium der Politikwissenschaften in München und Aix-en-Provence die Deutsche Journalistenschule. Nach Stationen bei der SZ, dem Y-Kollektiv und Deutschlandfunk Nova ist sie nun freie Journalistin in Köln, hauptsächlich für Deutschlandfunk Nova und den WDR. Zusammen mit der Journalistin Vanessa Vu (Zeit Online) produziert und moderiert sie den Podcast „Rice and Shine“ über vietdeutsches Leben.





Annkathrin Weis, 1996 in Südhessen geboren, studiert Onlinejournalismus an der Hochschule in Darmstadt. Nach ersten Gehversuchen in einem Newsroom einer Regionalzeitung durchlief sie bisher unter anderem Stationen bei NTV, Reporter ohne Grenzen und der Süddeutschen Zeitung. Seit 2018 arbeitet sie bei der Frankfurter Allgemeinen Zeitung - inzwischen als Juniorredakteurin - und für die Nachrichtenagentur Thomson Reuters als Producerin. Nicht nur in ihrer Freizeit saugt sie journalistische (Jung-)Formate auf: In ihrer Bachelorarbeit setzt sie sich mit dem Stil von Webreportagen und dem Verhältnis des Journalismus zu digitaler Desinformation auseinander. Wenn sie zwischenzeitlich nicht ihre Kamera in der Hand hat oder nach spannenden Storytellings sucht, schreibt sie als freie Journalistin und arbeitet an Projekten zur Sicherheit im digitalen Raum.