Grimme Online Award 2020

Die Spende

Preis verliehen für Autorenschaft

 

Internetadresse: stern.de/organspende

Anbieter: stern.de GmbH

Verantwortliche Personen:

Dominik Stawski (Autorenschaft)
Patrick Junker (Autorenschaft)

Mitwirkende:

Arne Daniels (Redaktion)
Vladislav Estrin (Grafik)
Dagmar Gassen (Redaktion)
Cornelia Haller (Dokumentation)
Stephanie Harke (Bildredaktion)
Per Rabe (Web-Entwicklung)
Patrick Rösing (Redaktion, technische Umsetzung)
Florian Saul (Videoschnitt)

 

Begründung der Jury:

Schon der Einstieg ist drastisch und vermittelt die Intensität des Themas: ein schlagendes Herz in einer Plastikbox. Es geht wortwörtlich um Entscheidungen über Leben und Tod.
Autor Dominik Stawski und Fotograf Patrick Junker liefern mit „Die Spende“ eine herausragende Reportage ab. Über Monate begleiten sie das Leben eines Herzpatienten und nutzen diesen in die Tiefe gehenden Erzählstrang immer wieder, um auch in die Breite zu gehen und das komplexe Thema Organspende aus allen wesentlichen Perspektiven zu beleuchten.
Die Form der Reportage als Longread zeigt zudem, dass dieses Format sich noch nicht überholt hat. Gliederung und Darstellung des Textes und die vorhandene Navigation innerhalb des Artikels machen das Lesen auch am Bildschirm leicht. Dabei steht der Text nie allein, sondern wird von eindrucksvollen Fotos begleitet, die nicht in Konkurrenz zum Text stehen – beides stärkt sich gegenseitig in der Wirkung. Hinzu kommen kurze Videos, die ein noch tieferes Eindringen in die Problematik ermöglichen.
Das Thema lässt die Leser*innen nicht los – und hat auch die Autoren nicht losgelassen. Ein halbes Jahr nach dem ersten Erscheinen wurde die Reportage noch erweitert, auch das zeichnet dieses Angebot vor vielen anderen aus.
„Die Spende“ ist eine dramaturgisch herausragende Reportage, die zudem die Möglichkeiten des Mediums Website optimal zu nutzen versteht. Bei aller Emotionalität des Themas gelingt es, eine Geschichte zu erzählen, ohne übergestülpte Didaktik oder moralische Aufforderungen.

Beschreibung:

Es gibt zu wenig Organspenden. Das ist ein abstraktes Problem, bis man selbst oder eine nahestehende Person ein Organ benötigt. Der „Stern“ begleitet für die Multimedia-Reportage „Die Spende“ den herzkranken Familienvater Gerd auf dem Weg zum Spenderorgan. Zusätzlich wird über die Organspende-Datenbank informiert, mit dem Vater eines Organspenders gesprochen und es gibt einen genauen Einblick in den Ablauf und die Operationen bei einer Organspende. So weckt „Die Spende“ Aufmerksamkeit für ein drängendes Thema.

 

 

 
Zurück